Montag, 31. März 2014

Die Rösti ..


Es gibt verschiedene Arten von Rösti ...

Diese hier habe ich mit gekochten Kartoffeln vom Vortag geraffelt und in heisser Brat - Butter beidseitig goldig gebraten .






Bei den Bauern ist die Rösti ein währschaftes Frühstück ...

Dies war zu mindest früher so.



Grundrezept für 4 Personen 

       ****************

1 KG Kartoffeln ( Pellkartoffeln ) am besten vom Vortag , schälen , mit der Röstiraffel raffeln,mit Salz würzen.Brat - Butter in der Bratpfanne zergehen lassen.Die  geraffelten Kartoffeln im heissen Fett bei kleiner Hitze goldgelb braten.Zu einem runden Kuchen formen , wenden mit einem Teller und auf der anderen Seite ebenfalls goldgelb braten.


Es schmeckt wie zu Grossmutters  Zeiten .


Ein schöner Start in die neue Woche
 wünscht Dir Bea

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Bea,
    Du machst die Rösti aus gekochten Kartoffeln? Ich mach sie immer aus rohen...das werd ich aber auch mal ausprobieren!
    Du hast mich jetzt hungrig gemacht *lach*
    Ich wünsch Dir einen sonnigen Wochenbeginn!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Tag liebe Claudia
      Danke für deine Frage..
      In der Schweiz wird die Rösti mit gekochten Kartoffeln vom Vortag gemacht,sie können aber auch 2-3 Tage alt sein.
      Aus rohen Kartoffeln geht es auch,die Rösti ist aber nicht die selbe.
      Ich freue mich wieder von dir zuhören,wie es deiner Familie schmeckte!
      Schöner sonnigen wünscht dir Bea

      Löschen
  2. Die "rohe Rösti" mögen meine Männer nicht!
    Und mit Speck und Zwiebeln schmeckt sie auch, dazu Spiegeleier...... Und zufrieden sind alle!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bea,

    du bist eine perfekte Köchin.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bea,
    jetzt läuft mir das Wasser im Mund zusammen.
    Aus meiner Zeit an der Schweizer Grenze kenne ich Rösti
    und habe es immer mit großem genuss gegessen.
    Dein Rezept habe ich mitgenommen. Danke dafür.

    AntwortenLöschen
  5. Entschuldigung: Habe doch glatt vergessen,
    dir einen schönen Dienstag zu wünschen.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen

ICH FREUE MICH VON DIR ZU LESEN ...