Mittwoch, 15. Februar 2017

Gerstensuppe mit Würstli







Die Suppe kann je nach Geschmack und Vorrat anders zubereitet werden.


Die Gerste in viel Wasser kochen, ähnlich wie bei den Linsen.


Ich weiche die Gerste vorher nicht ein,

 wasche sie aber mit kaltem Wasser gut ab.


Die Garzeit  ist bis zu einer Stunde.


Die Suppe kann gut am Vortag vorbereitet werden.


Dazu passt 

Salat und Brot. 






Ich wünsche dir ein guter und schöner Tag 👩😊💗

Kommentare:

  1. Liebe Bea
    fast jeden Tag sehe ich jetzt auf einem Blog eine
    "SUPPE" ich liebe Suppen, so eine Gerstensuppe mit
    Würsteln, die gab es manchmal bei meiner Oma.
    Das war eine Gaumenfreude.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sadie😃
    Ich mag Suppen auch so gerne.💖
    Praktisch ist, dass ich sie vorkochen kann und so am nächsten Tag ein Mittagessen habe wenn ich nach 12 von der Arbeit komme.Mit heissunger kann ich nicht mehr kochen.😃
    Danke für deinen Besuch und hab eine gute Zeit.💟🐞
    Grüsse sendet dir Bea

    AntwortenLöschen
  3. Oh, lecker - und mit Sojawürstel auch für uns machbar!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisi
      Es schmeckt auch ohne Fleisch gut!
      Danke für deine lieben Zeilen!
      Ein guter Donnerstag wünscht dir Bea

      Löschen
  4. Sooo...und nun knurrt mein Magen. Da muss ich mir gleich doch erst mal Frühstück machen *gg* Schaut superlecker aus, und Gerstensuppe habe ich noch nie gemacht. Das werde ich mir mal merken. Danke dir für die Inspiration.

    Schönes neues Headerbild, das nenne ich herrliches Wetter, der Frühling kommt ;-)

    Liebste Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nova
      Ich habe diese Suppe ein wenig abgewandelt, in der Schweiz kennt man die Bündner Gerstensuppe.
      Im Winter mag ich eine heisse Suppe und Gersten mag ich sehr gerne.
      Hab ein guter Donnerstag, liebe Grüsse von Bea

      Löschen
  5. Liebe Bea,
    guten Morgen! Solche Süppchen , die kann man immer gut essen, ja, und sie sind auch abwandelbar, das stimmt! Gerstensuppe habe ich lange nciht mehr gemacht, danke für's wieder in Erinnerung rufen! Ich mag sie auch gern ohne Wurst , aber dann mit ganz viel frischen Gartenkräutern drin :O) ... und dann eine Scheibe frisches Landbrot mit Butter dazu .....hmmmm...ich geh jetzt frühstücken, jetzt knurrt mir der Magen *lach*
    Hab einen wunderschönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia
    Das freut mich dass ich dich auf die Gerste aufmerksam machen konnte.
    Deine Variante schmeckt auch sehr gut.
    Schön warst du da!
    Ein guter Donnerstag wünscht dir Bea

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Bea,
    ich wollte schon immer mal Gerstensuppe machen und wusste nicht wie. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Patricia
    Ein richtiges Rezept habe ich zwar nicht aufgeschrieben.Es freut mich das du die Suppe nachkochen willst.Ich würde mich freuen wenn du mir schreibst wie es dir gelungen ist und es dir geschmeckt hat?😃
    Alles Liebe sendet dir Bea😃

    AntwortenLöschen
  9. Oh das sieht aber lecker aus. Suppen sind in dieser Jahreszeit genau das Richtige :-).
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ari😃
      Vielen lieben Dank für deine lieben Zeilen.💖🐞Ein schöner Sonntag wünscht dir Bea 🌞💟😃

      Löschen

ICH FREUE MICH VON DIR ZU LESEN ...